Aptly named footballers

Eine Insel-Elf: Alan Ball, George Best, Kirk Broadfoot, Terry Butcher, Robbie Fowler, Ji-Sung Park, Ian Rush, Christopher Samba, Craig Short, Gary Speed, Jonathan Woodgate. (P.S. Mein all time favourite bleibt Steve Trittschuh, Team USA.)

Autor: Markus Hesselmann

Tagesspiegel-Korrespondent Markus Hesselmann über Britisches, Allzubritisches aus der Metropole des Pop, des Fußballs, der Kunst und der Politik.

5 Gedanken zu „Aptly named footballers“

  1. Habe über Nicky Butt nachgedacht für die erste Elf, gebe ich zu. Womöglich weil die Deutschen ursprünglich den Fußball als „englischen Aftersport“ schmähten? Dann müsste ja auch Gary Mabbutt hier eine Chance bekommen. Seaman, okay, weil er so oft „all at sea“ war (wie ja leider die meisten englischen Torhüter nach Peter Shilton und Ray Clemence)? Wie auch immer: Steve Trittschuh rules ok!

Kommentare sind geschlossen.